Autor: h p

können sie sich mit 70 noch testen?

wenn es nach der einschätzung im beiblatt zum antigen-selftest geht, sind sie ab 70 nimmer in der lage, diesen test selbständig durchzuführen. im alter von 15 bis 69 brauchen sie keine unterstützung, aber mit 70 …. !

 

so steht’s in der anleitung:

„Personen über 70 …
Weiterlesen

unser verein

beschäftigt sich mit generationenfragen im weitesten sinn und intersektionell. wir wenden uns vor allem gegen altersdiskriminierung und altersarmut.

unsere schwerpunkte variieren je nach interessen und kompetenzen der gerade aktiven vereinsmitglieder. sie reichen von künstlerischen und gesundheitsförderlichen stadtteilprojekten bis zum gemeinsamen nachdenken über soziale mobilität, wohnformen im alter und sterben. einzelne mitglieder machen angebote aus ihren beruflichen erfahrungen heraus, gemeinsam haben wir bildungsformate …
Weiterlesen

WASTE ART goes public

Gudrun Lenk-Wane lädt ein

w

zu „WASTE ART“ goes Public

NUR NOCH BIS 10. MÄRZ !

Künstlerhaus Wien im Red Carpet Showroom
Wo: U-Bahn Station Karlsplatz – Ausgang Resselpark
Mit:
Christian Eisenberger
Gudrun Lenk – Wane
Ina Loitzl (Künstlerin und Kuratorin)
Dario Tironi
+ upcycling design von gabarage

Auch: Roberta Lima „When Gesture becomes Event“

OHNE TITEL

ilse kilic

 

ich wollte dichten

aber in meinem kopf

entstand nur ein einziger satz

aus zwei worten,

subjekt, prädikat, im imperativ:

corona verschwinde!

 

diesen einen satz

bringe ich nun zu papier.

in großbuchstaben und fett,

CORONA VERSCHWINDE!

dann wende ich mich an das universum:

nimm dieses virus und mach es kaputt!

 

ich glaube ja nicht, dass dann

alles wunderbar ist, paradies quasi,

nein, das glaube ich nicht.

krankheiten gäbe es weiterhin mehr als genug.

das klima wäre auch nicht gerettet

und die …
Weiterlesen

w.erna hat ein neues buch

und folgendes mail geschrieben:

„Der Abschied ist geschafft“ frohlocke ich ob des Endes der Tipparbeit. Die Druckerei druckt, der Kanzler verkündet den Lockdown. Der Schelm wird ungeduldig.

„Was tust mit einem Buch?“ fragt der Schelm und gibt die Antwort: „Lesen!“ selbst. „Doch was was machst, wennst auf 100 Büchern hockst?“ matschkert er wohlwissend: Er wird sie nicht …
Weiterlesen

die tonalität in den zeiten des corona

Gundi Dick

Wieso klingt alles so abgedroschen, so neunmalklug, so oberlehrer*innenhaft: und jetzt nochmals für euch, ihr Dummerchen, so verlogen, so die halbe Wahrheit verkündend, das meiste ausgespart, den eigentlichen Elefanten im Raum verschweigend, so pseudo-expert*innenhaft, redundant bis zum Abschalten, fokussiert auf ewig das gleiche …
Weiterlesen

2020

Nachdenken über ein seltsames Jahr

Pürbach, 1.Jänner 2021

Elisabeth Eckhart

Es ist der 1. Jänner 2021. Dieses seltsame, leidvolle, aufregende und stille Jahr noch keine 24 Stunden vorbei. 24 Stunden reichen niemals für eine abschließende Erkenntnis.Aber es …
Weiterlesen

gudrun stellt aus und lädt ein

HERZLICHE Einladung zu

WASTE ART

Am Dienstag 8. Dezember öffnete das Künstlerhaus Wien und in der FACTORY im Obergeschoß wird die von Ina Loitzl konzipierte und kuratierte Ausstellung WASTE ART gezeigt.

Künstlerinnen und Künstler haben schon immer mit Trash, Abfall, Second-Hand-Materialien gearbeitet. Besonders in den letzten Jahrzehnten …
Weiterlesen

wegen corona untersterblichkeit in den pflegeheimen?

interessante nachrichten. wegen der coronaregeln starben 2020 in den heimen deutlich weniger bewohner*innen als im vorjahr. was ist da sonst los?

wird da sonst so viel gekuschelt?

werden hygieneregeln nicht eingehalten? wird da nicht desinfiziert?

fragen über fragen…

 

nach weniger als 1 tag präsentiert die statistik austria mehr oder weniger das gegenteil: demnach gibt es in 6 bundesländern und in österreich gesamt eine ÜBERsterblichkeit in der institutionelle …
Weiterlesen

zorn- und liebesentwürfe

ist der untertitel von brigitte mennes neuem buch „Die Kentaurin von Kagran“

Ö 2020, 190 Seiten, gebunden, €18

Buch_BrigitteMenne

Ein persönliches Zeugnis mit sprachlicher Sensibilität transformiert, sodass Bilder entstehen können in mir als Leserin. Sehr schön die Gestaltung! Ein Band, …
Weiterlesen

es ist nicht immer die familie, die unterstützung gibt …

auch die forschung hat nun die informellen hilfen durch nicht-verwandte personen entdeckt.

dazu ein interessanter artikel

https://scilog.fwf.ac.at/kultur-gesellschaft/12408/robuste-netzwerke-bis-ins-hohe-alter

über ein projekt von gesundheit österreich (sabine pleschberger)

wenn der tunnelblick nicht länger familie fokussiert, kommt die care-arbeit in den blick, die in sozialen netzen geleistet wird…

wen wundert’s, dass es mehrheitlich die frauen sind, die sich solche netzwerke aufbauen…?

das FWF-projekt „Alleinlebende ältere Menschen – Unterstützung durch informelle Helfer am Lebensende“ läuft …
Weiterlesen

gutes leben und wohnen im alter

welche möglichkeiten haben wir? welche wollen wir erfinden / organisieren / miteinander entwickeln?

sind baugruppen eine alternative zum leben im heim? oder wohngemeinschaften? oder senior*innenwohnungen?

initiativen gibt es viele. was halten sie davon?

zb

wohnen-ohne-alterslimit.at/

https://www.caritas-wien.at/hilfe-angebote/zusammenleben/melange/

http://kolokation-as.net

kommentare bitte an alterskompetenzen@gmx.at

wir freuen uns und antworten sicher!