Kategorie: aktuelles

GEGEN ALTERSARMUT! GEGEN FRAUENARMUT!

am 30.august ist in wien equal pension day: da haben männer bereits so viel pension bekommen, wie frauen bis jahresende beziehen werden.

für österreich gesamt ist die ungleichheit noch größer – da war der equal pension day bereits im juli 2019.

unsichtbare gewalt an älteren frauen

der verein AÖF (Autonome österreichische Frauenhäuser) hat einen film zum thema „Unsichtbare Gewalt an älteren Frauen“ produziert.

wir freuen uns über diese initiative  zum „internationalen tag gegen gewalt an älteren menschen“ am 15. juni.

 

aus der presseaussendung des ministeriums zur situation älterer frauen:

Diese sind aufgrund oft langjähriger und vielschichtiger Benachteiligungen …
Weiterlesen

nachbarinnen im novyhof

eine aktion des gestaltens und der kommunikation

mit der künstlerin gudrun lenk-wane

bewohner*innen des franz novyhofs (1160, bei der spetterbrücke – zw. gablenzgasse und koppstr.)  gestalteten im frühjahr 2019 die bäume in den höfen mit bunten textilen bändern und daraus hergestellten häkelelementen.

schön sah das aus!

care-revolution statt aktivierungsregime!

wir werden zunehmend skeptischer, wenn wir partizipieren sollen, vielleicht gefördert werden – damit wir „aktiv altern“.

mobilisierung (körperliche bewegung, gedächtnistraining etc) und vor allem ehrenamtliche betätigung sollen unserem dasein wieder sinn geben?

dafür sind wir erst einmal als nicht-aktiv dargestellt worden.  da wurde unterstellt, wir suchten und fänden keinen sinn.  …

oder womöglich gar, die von uns gewählte form des alterns hätte keinen sinn, sodass ihm einer gegeben …
Weiterlesen

saftparties im wiesbergpark

der wiesbergpark ist kein saftladen – oder doch 🙂 ?

im sommer 2018 haben wir uns mit den vor- und nachteilen verschiedener getränke sowie mit abfallfragen (was passiert mit dem vielen plastik).

es gab allerhand zu lernen und viel spaß!IMG_20180709_181917

 

 

es gab literweise selbstgemachten kriecherlsaft.

die ausflüge auf den …
Weiterlesen

w.erna hat ein neues buch geschrieben

Im SüdenIm-Sueden
ein dreckiger kleiner Krieg
Niedergeschrieben im Frühling/Sommer 2017 von Erna W.
ISBN 978-3-9504423-7-3
13,6 x 19 cm, Broschur, 240 Seiten
Erschienen im September 2018

Beschreibung

Eine Kellnerin als Erbin eines Milliardenvermögens, ein Programmierer auf dem Weg zu seinem Arbeitsplatz, ein Sonderermittler auf Abwegen, …
Weiterlesen

… schon wieder mit einem projektantrag gescheitert …

… obwohl wir dachten, der call des fgö „Gesundheitsförderung, Gesundheitskompetenz und Chancengerechtigkeit älterer Menschen in Nachbarschaften“ wäre so richtig auf uns zugeschnitten!

wir haben uns gewünscht, das im careraum amerlinghaus entwickelte motto „care don’t scare“ umzusetzen und damit die unsäglichen sicherheitsdiskurse zu unterlaufen. wir träumen davon, dauerhafte kleinräumige care-strukturen zu etablieren.

wir träumen weiter. aber das feedback zeigte, eine …
Weiterlesen

„im fluss“

heißt der schelmenroman von erna w., den wir wärmstens empfehlen!Im-Fluss_Cover_Web

http://www.fabriktransit.net/im-fluss.html

demnächst erscheint von w.erna

http://www.fabriktransit.net/buecher/neuheiten/125-im-sueden.html

 

wir freuen uns über rezensionen, die wir gerne hier veröffentlichen.

 

 

oldie-alltag

1

schrullen pflegen

ärzte besuchen

tote beklagen

freunde anjammern

2

schrullen besuchen

ärzte pflegen

tote anjammern

freunde beklagen

3 & 4

selber variieren

aus: elfriede gerstl, tandlerfundstücke. werke bd 4 © literaturverlag droschl graz – wien 2015

unterstützung einer initiative von menschen im asylverfahren gescheitert

asylwerber*innen aus dem haus ottakring veranstalten seit sept. 2016 wöchentlich bildungsveranstaltungen für die kinder. es nehmen manchmal an die 40 kinder teil, eine großartige sache also, die gut angenommen wird.

durch die besondere situation im „heim“ hat es eine solche intiative trotzdem nicht leicht. daher wurden vereinsfrauen um unterstützung gefragt. eine kollegin arbeitet mit. und wir haben gemeinsam versucht, diese kreative arbeit weiter zu professionalsieren und …
Weiterlesen

care: sorgearbeit machen wir alle!

wir sind im care-raum amerlinghaus

und wir wollen einen anderen sicherheitsdiskurs:

CARE, DON’T SCARE !

sorgearbeit statt angstmache!

ein theater („sorge_statt_angst„) hat uns sehr motiviert, diese linie weiter zu verfolgen: zuzuhören und zu besprechen, was macht uns tatsächlich sorgen und wie gehen wir damit – gemeinsam – um? … also wie sorgen wir gut für uns alle!

weitere informationen auf https://www.facebook.com/kulturzentrum.amerlinghaus/

1070, stiftgasse 8, careraum@inode.at

alle  interessierten sind herzlich …
Weiterlesen

rundumadum’s sterben: praktische überlegungen und notwendigkeiten gemeinsam vorantreiben

zum tod gibt es außer den philosophischen, psychologischen, religiösen umgangsweisen auch die faktischen notwendigkeiten. zu letzterem wollen wir austausch und reflexion auch enttabuisieren, überlegungen und erfahrungen teilen und damit jeweilige vorbereitungen, entscheidungen, mögliche kollektivierungen vorantreiben.

es ist für alle bei sterben und tod beteiligten hilfreich, voneinander zu wissen, welche haltungen und erwartungen eine_r damit verbindet.

erste ansatzpunkte:

patient_innenenverfügung und hospiz

was decken die ab, was will man so abgedeckt …
Weiterlesen

unsere website

wurde von unserer mitfrau martina bartik so schön gestaltet.  sehen sie das auch so? oder haben sie kritik? wir freuen uns über rückmeldungen an alterskompetenzen@gmx.at oder direkt an die webdesignerin bam@diedesign.at

mehr über martinas arbeiten auf http://www.diedesign.at/

geschlechtergerechte formulierungen

wir protestieren gegen das vorhaben des normungsinstituts mit der ÖNORM A 1080 die geschlechtergerechte formulierungen wieder zurückzudrängen und schließen uns dem einspruch des klagsverbandes an.

http://www.klagsverband.at/archives/8649

wir haben uns bisher schwerpunktmäßig mit altersKOMPETENZEN befasst.

angesichts der aktuellen diskussionen über das binnen-I überlegen wir, ob wir uns nicht doch auch mit altersSTARRSINN und altersSCHWACHSINN beschäftigen sollten …