Menü Schließen

Gegen.Schreib.Klasse

Herzliche Einladung zu unserer

Schreibwerkstatt zu Klassismus

Wir ändern die gewohnte Blickrichtung zwischen „oben“ und „unten“, nehmen biografische Momente her und schreiben (erfinden auch) kurze Geschichten, in denen bürgerliche Normen konterkariert werden. Eine Kindheit mit viel Gstettn und viel Freiheit kann ja tatsächlich lustvoller sein als eine wohlbehütete, Alltagskultur mehr bedeuten als Opernbesuche, ökonomische Benachteiligung muss keinesfalls soziale Defizite nach sich ziehen …

Wir wollen auch sprachliche Verfälschungen ausleuchten – frei nach Christine Nöstlinger, die fragte, was ist denn einfach an dem sogenannten einfachen Leben – wenn das Einkommen nicht für den ganzen Monat reicht?

Mittwoch, 13. Dez 2022 und 17. Jän 2023 jeweils Dienstag um 18:00 im Amerlinghaus 1070, Stiftgasse 8

(Weiterarbeiten ist geplant)

Es gibt aber auch die Möglichkeit, ohne Präsenz mitzumachen. Schickt einfach Texte – egal wie lang (auch 3-Zeiler können ein pointierter Text sein!), egal ob perfekt oder voller Rechtschreibfehler, im Dialekt oder nach der Schreibe, unter Angabe eines Namens oder einem Kennzeichen …

Wenn gewünscht, bekommt ihr natürlich ein Feedback aus der Schreibgruppe, die sich trifft.

DAS IST WIEDER EINE KOOPERATION MIT DEM AKTIVEN ZENTRUM AMERLINGHAUS