kategorie: künstlerische aktionen

nachbarinnen im novyhof

eine aktion des gestaltens und der kommunikation

mit der künstlerin gudrun lenk-wane

bewohner*innen des franz novyhofs (1160, bei der spetterbrücke – zw. gablenzgasse und koppstr.)  gestalteten im frühjahr 2019 die bäume in den höfen mit bunten textilen bändern und daraus hergestellten häkelelementen.

schön sah das aus!

saftparties im wiesbergpark

der wiesbergpark ist kein saftladen – oder doch :) ?

im sommer 2018 haben wir uns mit den vor- und nachteilen verschiedener getränke sowie mit abfallfragen (was passiert mit dem vielen plastik).

es gab allerhand zu lernen und viel spaß!IMG_20180709_181917

 

 

es gab literweise selbstgemachten kriecherlsaft.

die ausflüge auf den satzberg und auf die gin-alm waren spannend.

Weiterlesen

die wiesbergparkinitiative präsentiert filme

kinder aus dem wiesbergpark und anrainerinnen erzählen …

übersicht filmreihe_wiesbergpark

sie können die filme auf https://vimeo.com anschauen

diese filmproduktionen wurden gefördert von

Layout 1Weiterlesen

geschichten vom park

2016 sammelt die wiesbergparkinitiative “geschichten vom park”…

viele  interssante, gescheite, überraschende geschichten

und einige höchst originelle  illustrationen

 

cover_vorne_72

das buch ist ende märz 2016 erschienen

inhalt  und  autor_innen

wir erinnerten uns an die aktionen der letzten jahre

  • “smART my Park”, die zaungestaltung 2014
  • filmarbeiten
  • “Im Park zu Hause”, der park-haus-bau 2015
  • “nie mehr sprachlos”
  • “smART my Hood”

und an viele andere vorkommnisse…

CAM01078Weiterlesen

park-haus-bau

konzeption: gudrun lenk-wane im rahmen der „wiesbergparkinitiative“

im wiesbergpark wurde im frühsommer 2015 gemeinsam mit parknutzer_innen eine hütte errichtet, die acht tage für diverse ideen und aktivitäten zur verfügung stand. es ging um gutes zusammenleben und sich zu hause fühlen. thematischer schwerpunkt war aber auch das gemeinsame gestalten des öffentlichen Raums und die beachtung ökologischer aspekte bei der wahl der materialien.

das projekt …
Weiterlesen

mädchenworkshops trickfilm

für mädchen ab 8 fanden 2015 mehrere trickfilmworkshops statt. geleitet von nora eckhart und karin gruber (verein sunwork)

die ergebnisse lassen sich sehen ! https://vimeo.com/craftistas

die filme wurden bei unserem jahresrückblick 2015 in der JZ ottakring gezeigt,

einige auch von “klappe auf” im rahmen der aktion 16 tage gegen gewalt an frauen und mädchen.

http://www.alterskompetenzen.info/wir-laden-ein/

http://www.brunnenpassage.at/spielplan/?tx_veranstaltungen_pi1[eventid]=2222&cHash=2e6fd39785fac1eac775e76d5b7232b3

gezeigt.

2016 wird es weitere trickfilm-workshops für frauen und mädchen geben. bei …
Weiterlesen

“nie mehr sprachlos”

an den aktionstagen im wiesbergpark (“im park zu hause”)  kamen auch expert_innen von ZARA und MITEINANDER LERNEN- BIRLIKTE ÖGRENELIM.

*  mit ZARA (Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit) konnten wir erproben, mit Angriffen, Ohnmacht, Aggression und Angst umzugehen -  was können wir tun und wo liegen unsere grenzen?

es gab ein menge interessanter “spiele”, die den teilnehmer_innen auch spaß machten… die aber sehr lehrreich waren. eine teilnehmerin sagte …
Weiterlesen

smART my wiesbergpark

“smart my park” hieß erste aktion von gudrun lenk-wane im wiesbergpark.

alle parknutzerInnen waren eingeladen, den zaun um den spielplatz mit textilien zu gestalten.

die idee, das eigene lebensumfeld zu gestalten, fand großen anklang. am aktivsten waren die kinder, aber viele erwachsene haben sie unterstützt oder machten eigene textile graffiti.

die passantInnen freuten sich über die buntheit. aber auch über die vielfältigen bilder, die teilweise nach individuellen vorlagen …
Weiterlesen

smART my Park

alt und jung gestalteten den spielplatzzaun im wiesbergpark (ottakring) mit textilien.

der zaun war einen sommer lang bunt.  eingeflochten waren  interessante bilder, die oft erst bei genauerem hinschauen  zu entdecken waren.

künstlerische leitung: gudrun lenk-wane

DSC_4921

 

mehr unter künstlerische aktionen

“Roma Momento. Zukunft ungewiss?” und “Die Gedanken sind frei”

der ausstellungskatalog und die dvd der künstlerin marika schmiedt wurden an interessierte und vereinsleute verteilt.

auch weil die arbeiten von marika schmiedt uns über die aktuellen diskriminierungen und verfolgungen von roma und sinti informieren und uns damit konfrontieren.

“Diese  Vergangenheit ragt in unsere Gegenwart – auch wenn sie verdrängt, verzerrt, geleugnet wird, ist sie gegenwärtig.”

(zitat aus dem begleittext)

https://marikaschmiedt.wordpress.com/