entschleunigung und orientierung

einladung zum workshop “digital storytelling”

erwin schmitzberger bietet interessante biografische workshops an. einige von uns fanden seinen ansatz gut und wir haben beschlossen, für vereinsleute und freund_innen einen solchen zu organisieren.
über interesse / anmeldungen freuen wir uns (bei bedarf kann ein weiterer workshop für vereinsferne personen organisiert werden).

21. und 22. märz in wien

digital storytelling

smART my Park

alt und jung gestalteten den spielplatzzaun im wiesbergpark (ottakring) mit textilien.

der zaun war einen sommer lang bunt.  eingeflochten waren  interessante bilder, die oft erst bei genauerem hinschauen  zu entdecken waren.

künstlerische leitung: gudrun lenk-wane

DSC_4921

 

mehr unter “künstlerische aktionen

geschlechtergerechte formulierungen

wir protestieren gegen das vorhaben des normungsinstituts mit der ÖNORM A 1080 die geschlechtergerechte formulierungen wieder zurückzudrängen und schließen uns dem einspruch des klagsverbandes an.

http://www.klagsverband.at/archives/8649

wir haben uns bisher schwerpunktmäßig mit altersKOMPETENZEN befasst.

angesichts der aktuellen diskussionen über das binnen-I überlegen wir, ob wir uns nicht doch auch mit altersSTARRSINN und altersSCHWACHSINN beschäftigen sollten …

aktiv oder aktiviert oder ….?

wir befassen uns mit dem aktivierungsregime: mit dem druck, aktiv zu sein.  ehe wir uns zu alterskraftunternehmer_innen machen lassen, retten wir doch lieber den “wohlverdienten ruhestand” ;) … da haben wir genug zu tun!

alle, die sich mit diesen und ähnlichen widersprüchen befassen, mögen sich doch per mail bei uns melden!

mehr vereinstreffen sind gefragt

bei der vereinsvollversammlung gab es übereinstimmung, dass es wieder mehr treffen geben sollte. jedeR kann / soll die initiative ergreifen und eine versammlung vorschlagen!

diskussion um die teilabschaffung der berufsunfähigkeitspension

unsere stellungnahme:

wir halten den entwurf für äußerst problematisch!

die vorgesehene altersgrenze scheint uns zweifach unsinnig: warum sollen menschen über 50 nicht das gleiche recht auf rehabilitation haben wie menschen unter 50? warum wird andererseits das leid der menschen unter 50 nicht in gleicher weise anerkannt wie bei menschen über 50? 

wir befürchten, dass die geplante art der rehabilitation kränker macht [...] Weiterlesen