smART my wiesbergpark

“smart my park” hieß erste aktion von gudrun lenk-wane im wiesbergpark.

alle parknutzerInnen waren eingeladen, den zaun um den spielplatz mit textilien zu gestalten.

die idee, das eigene lebensumfeld zu gestalten, fand großen anklang. am aktivsten waren die kinder, aber viele erwachsene haben sie unterstützt oder machten eigene textile graffiti.

die passantInnen freuten sich über die buntheit. aber auch über die vielfältigen bilder, die teilweise nach individuellen vorlagen gefertigt waren.

„das war cool, dass wir so viel machen durften“, finden die buben, die intensiv mitgearbeitet haben und meist schon um 9 Uhr früh da waren.

die Kreativität endete aber nicht am zaun. die bunten bänder wurden auch für radschmuck verwendet oder farbenfrohe springschnüre. eine anrainerin wünschte sich eine verbindung von ihrer wohnung zum nächstliegenden parkbaum und wurde dabei tatkräftig unterstützt….

das projekt wurde unterstützt von

 

gesunde_bezirke_16_freigestellt